faces

Anamorph

Faces

Faces war die erste anamorphe Skulptur von Thomas Medicus. Das Werk entstand im Rahmen seiner Abschlussarbeit an der Glasfachschule in Kramsach und bildete die Grundlage für weitere anamorphe Installationen wie den Emulsifier.

Faces basiert auf der Idee, dass unsere Identität einem ständigen Wandel unterworfen ist. Dieser dynamische Subjektbegriff bringt auch eine gesellschaftspolitische Implikation mit sich, die sich von ideologischen Konzepten abgrenzt, die kulturelle und soziale Räume als statisch und als nicht-kommunizierende Gefäße betrachten, also von Kulturverständnissen, die nicht nur entnopluralistische Ideologien durchdringen, sondern auch in identitätspolitischen Diskursen zu finden sind.

Jahr: 2013
Techniken: Glasmalereien auf Metallstangen

faces faces