Anamorpher Würfel

Human Animal Binary

Die Kunstinstallation Human Animal Binary zeigt vier fragmentierte Abbildungen von in Tirol heimischen Tierarten, die unter dem Einfluss des Klimawandels stehen. Die Bilder von Luchs, Biene, Eisvogel und Bachforelle sind in einem würfelförmigen Raum auf 144 Glasstreifen ineinander verschachtelt angeordnet. Beim Umschreiten der Skulptur lösen sie sich die Darstellungen in Bildfragmente auf und setzen sich wieder zusammen - wie ein ständiges Entstehen und Vergehen der Lebewesen.
Diese künstlerische Darstellung wird von einem Text zur Biodiversitätskrise für jedes Bild und jede Seite begleitet. Von der jeweiligen Darstellung ausgehend wird ein Bogen zu größeren ökologischen Zusammenhängen geschlagen.
Der Titel Human Animal Binary sowie die Verwendung der industriellen Materialien Beton, Glas und Metall verweisen auf ein Dilemma, in dem sich ein Großteil der Menschheit befindet: Menschlicher Lebensraum wiederspricht weitgehend einer Koexistenz mit nicht-menschlichen Tieren. Damit die Kapazitätsgrenzen des Planeten nicht überschritten und so die Zerstörung unseres Lebensraumes verhindert wird, braucht es einen fundamentalen Kraftakt globaler Dimension.
Klimakrise und Pandemie machen einmal mehr deutlich, dass unser Verständnis von „der Natur“ als etwas Anderem, uns Untergeordnetem zu bröckeln begonnen hat und die Erneuerung zivilisatorischer Grundfesten längst notwendig geworden ist.
Human Animal Binary wurde für eine lange Lebensdauer konzipiert. Eines Tages wird die Installation in einem anderen gesellschaftlichen Kontext stehen: als Mahnmal, das sich bewahrheitet hat oder als Relikt einer überwundenen Zeit.

Techniken / Materialien: Beton-Guss, traditionelle Glasmalerei, Float-Glas, Aluminium, Edelstahl
Gewicht: ~ 2000 kg
Abmessungen: (LxBxH) ~150 x 150 x 230 cm
Jahr: 2022

Gefördert durch: Land Tirol
Ausgewählt von: TKI Tiroler Kultur-Initiativen

Danke:
5k digitalfilm / Theresa Braun / Eisen Blasy / Fest / Manu Delago / Michael Gassebner / Clemens Gotsis / Nicolás Hafele / Isidor Happacher / Stefanie Kirschner / Myriam Kraml / Maite Mateo / Filmlicht Robert Mayr / Elisabeth Medicus / Gerhard Medicus / Markus Penz / Lucas Riccabona / Severin Sonnewend

Downloads:
Ausführliche Projektbeschreibung (pdf)
Beschreibung für jedes Tier (pdf)

Human Animal Binary Human Animal Binary Human Animal Binary Human Animal Binary Human Animal Binary Human Animal Binary Human Animal Binary Human Animal Binary Human Animal Binary Human Animal Binary Human Animal Binary Human Animal Binary Human Animal Binary