Optometrist

Digital Illustration

Optometrist



Das Auge als Grenzschicht zwischen der äußeren, uns umgebenden Welt und der inneren, wahrgenommenen Welt hat schon immer Raum für Reflexion geschaffen. Es ist ein Sinnbild für jene Selbstreferenzialität, aus der wir uns nie wirklich herauswinden können: Alles Wissen muss immer auf die eine oder andere Weise wahrgenommen und interpretiert werden. Auch wenn vieles darauf hindeutet, dass große Bereiche unserer Wirklichkeit beschreibbar sind, weicht die Beschreibung immer von der Sache selbst ab. Dies gilt insbesondere für unsere Wahrnehmung: Wie es ist sie zu erleben, bleibt der Erfahrung vorbehalten. Sie kann zwar auch beschrieben werden, aber das ist dann wieder die Beschreibung von etwas und nicht die Sache selbst. Vielleicht gelingt es der Kunst, dieses subjektive Erleben für andere greifbar, also intersubjektiv zu machen.

Die digitale Illustration ist eine Auftragsarbeit für das 150-jährige Jubiläum von Miller Optics.

Techniken: 3D Modellierung, digitale Nachbearbeitung, Kugelschreiber-Zeichnung, Vektorzeichnung, Digitaldruck auf Textil
Beteiligte: Miller United Optics
Jahr: 2021

Optometrist Optometrist