LudoModuL

Irisierende Installation

LudoModuL

LudoModuL ist ein skulpturales Projekt, das Funktionsprinzipien von Interferenzfarben aufgreift, Farben die z.B. auch auf manchen Insektenflügeln zu sehen sind und sich durch ihren irisierenden Charakter auszeichnen. Inspiriert von diesen Farben besteht das Objekt mit ca. 1,6m Durchmesser aus 384 identisch lackierten, lasergeschnittenen Holzboxen, die durch Acrylglaselemente, CNC-gefräste Aluminiumscharniere, Schrauben und Seile zusammengehalten werden.
Ähnlich wie bei den Interferenzfarben offenbart das Werk seinen schillernden Charakter nur aus einiger Entfernung, während bei näherer Betrachtung sein Aufbau mehr in den Vordergrund tritt.
Der Titel LudoModuL ist ein Palindrom, er passt sich der Leserichtung an, ähnlich wie sich Interferenz-Farben der Betrachtungsrichtung anpassen.

[texte descriptif français]
LudoModuL est une sculpture pouvant s’observer sous différents angles révélant à chaque fois une nouvelle facette de son squelette. Avec l’appui scientifique et technologique de l’ICMCB en collaboration avec Evelyne Fargin, l’artiste explore grâce à ce projet l’iridescence à un niveau macroscopique. Les disques de verre complétant la sculpture seront notamment conçus au laboratoire. Défi artistique et technique, LudoModuL permettra aux visiteurs de se questionner sur les phénomènes optiques artificiels ou observés au sein même de la nature.

Yahr: 2017
Materialien: lasergeschnittene und lackierte Hartfaser-Platten, CNC-gefräste Aluminiumscharniere, lasergeschnittenes Acryl, Schnüre, Schrauben
Beteiligte: Evelyne Fargin, ICMCB institute, FACTS Bordeaux

ludomodul ludomodul ludomodul ludomodul ludomodul ludomodul ludomodul